· 

Grünkernsalat

Grünkern ist halbreif geernteter Dinkel. Vor Hunderten von Jahren fanden die Bauern heraus, dass sie ihr Getreide vor der Zerstörung durch Dauerregen retten konnten, wenn sie es vor der Zeit ernteten und in eine „Darre“ legten, in einen flachen Ofen, in den das Korn gelegt und bei ca. 120°C-150°C  gedarrt wurde. Da das Korn dadurch sehr schmackhaft wird -es bekommt einen nussigen und rauchigen Geschmack-, gingen sie dazu über immer einen Teil des Dinkels vorzeitig zu schneiden und zu Grünkern zu verarbeiten. Er ist von guter Qualität, wenn er eine olivgrüne Farbe hat.

 

 

Natürlich gibt es ihn es auch im Unverpacktladen.

 

1 Tasse Grünkern aufkochen, eine Prise Salz hinzufügen und 1/2 Stunde weichkochen.

 

Gemüse in Würfel schneiden:

1/2 Apfel
1 Gewürzgurke

1/2 rote Zwiebel

1/2 gelbe Paprika

1/2 grüne Paprika

dazu

1/2 Stangensellerie kleine Scheiben schneiden

1 Möhre raspeln

2 EL gehackte  Petersilie

 

Saft einer halben Zitrone

2-3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer (Kräutersalz schmeckt auch gut)

 

Alles gut vermischen. Schmeckt auch gut mit gewürfeltem Cheddarkäse.

 

Als ich das erste Mal im Unverpacktladen in Magdeburg war, habe ich mich beschwert, dass das Klopapier so teuer ist. Niemand rechnete damit, dass ich esvon diesem Zeitpunkt an immer kaufen würde. Auch wenn die Leute an der Fahrschule immer grinsen, wenn ich damit an ihnen vorbeigehe.

(www.frau-ernas.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karine Voigt (Donnerstag, 23 Juli 2020 20:02)

    Liebe Regine,
    Danke für das schöne Rezept und die spannenden Infos über den Grünkern. Ich habe Grünkern noch nie gekocht oder gegessen und werde es ausprobieren! :)