Über mich

Geboren 1965 in Nördlingen (Donau Ries)

 

Wir lebten in einem Dorf an einem Fluss. Als meine Freundin hinein fiel, konnte ich sie herausziehen. Es ging ganz leicht. Als ich später mit meiner Mutter an ihrem Haus vorbeiging, hingen die nassen Kleider am Zaun.

 

Schulzeit in Erlangen bis 1985

Ich mochte die Autos nicht. Manchmal wurde die Straße gesperrt, auf der ich zur Schule ging, damit amerikanische Panzer durchfahren konnten. Das war schön. Ich wurde 1,79 Meter groß. Auf der Abiturfeier war ich barfuß, es störte niemanden.

 

Studium der Slawistik, Germanistik und Politologie in Köln und Berlin bis 1996.

Der Literaturprofessor machte immer nach 45 Minuten eine Pause. Vielleicht um eine krawowaja meri (bloody mary) zu trinken. Seine hellen Hosen waren am Hintern nicht immer sauber. Jahre später hörte ich, er sei wegen sexueller Belästigung entlassen worden. 

 

Schriftstellerin seit 1996 in Magdeburg
Was sollte ich mit meinem Russisch in einer Stadt anfangen, in der bis vor kurzem 17 000 sowjetische Soldaten stationiert waren? Ich tat, was ich schon immer gewollt hatte. Ich fing an Bücher zu schreiben.

 

Schreibkräfte Magdeburg seit 2010

Ich kann nur jedem, der schreibt, empfehlen, eine Gruppe zu 

gründen. Es muss einfach sein. Ich war sehr froh, dass ich mitmachen durfte. 

www.schreibkraefte.com